STIEBEL ELTRON

STIEBEL ELTRON auf der "Intersolar" in München
Marktführer präsentiert Wärmepumpen-Neuheiten

Holzminden / München (ots) - Infos aus erster Hand über Neuheiten und Weiterentwicklungen auf dem Gebiet der Erneuerbaren Energien in der Haustechnik erwarten die Messebesucher auf der "Intersolar 2009" vom 27. bis 29. Mai 2009 in München am Stand von STIEBEL ELTRON. In Halle B2, Stand 220, zeigen die Experten die neuestens Trends in Sachen Wärmepumpen.

Weltklasse-Athleten wie die Handball-Weltmeister Florian Kehrmann und Biathlon-Olympiasieger Michael Greis setzen wie so viele in ihren Neubauten auf Wärmepumpen von STIEBEL ELTRON, die kostenlose und saubere Umweltenergie nutzen. Denn die Umwelt ist voller Kraft. Mit einer Wärmepumpe lässt sich ein großer Teil dieser in Luft, Wasser oder Erdreich gespeicherten Sonnenenergie als Heizwärme oder für die Warmwasserbereitung nutzen. Wirtschaftlich sinnvoll ist eine solche Anlage allemal. Die Gewinnung von Wärmeenergie funktioniert selbst noch bei Außentemperaturen von -20 Grad. Auf das Jahr hochgerechnet senkt die Wärmepumpe in der Regel die Heizenergiekosten gegenüber einer herkömmlichen Heizung um bis zu 50 Prozent oder mehr. Bei einem solchen Einsparpotenzial haben sich die Investitionskosten für eine Anlage bereits nach wenigen Jahren amortisiert.

Neue Sole-Wasser-Wärmepumpe WPF E

In München präsentiert der deutsche Marktführer beispielsweise die neue Sole-Wasser-Wärmepumpe WPF E. Sie überzeugt mit den integrierten hocheffizienten Umwälzpumpen und einem hohen Integrationsgrad. So spart der Installateur viele Arbeitsschritte und dadurch Material und Zeit. Da die integrierten Komponenten alle aufeinander abgestimmt sind, erhöht sich die Betriebssicherheit und eventuelle Installationsfehler werden von vornherein ausgeschlossen. Neu ist auch das hochwertige Design. Es besticht durch eine klare, eindeutige Linienführung. Die Wärmemengen- und Stromzählung gemäß Marktanreizprogramm der Bundesregierung (MAP) erfolgt durch den integrierten Wärmepumpenmanager.

Die neue Sole-Wasser Wärmepumpe ist in zwei Varianten erhältlich: als E-Variante zum Heizen und Warmwasserbereiten und als cool-Variante zum Kühlen, Heizen und Warmwasserbereiten. Innovative Technik, hohe Verarbeitungsqualität und eigenständiges Design sind Attribute, die die neue Sole-Wärmepumpenbaureihe auszeichnen.

WPL 14 HT als ideale Lösung für die Modernisierung

Ebenfalls zu begutachten ist die neue WPL 14 HAT, die schon auf der ISH in Frankfurt für Aufsehen und Begeisterung sorgte. Wenn in bestehenden Gebäuden keine Flächenheizung als Wärmeverteilsystem vorhanden ist, gestaltete sich der Einsatz einer Wärmepumpe bisher oft problematisch. Vorlauftemperaturen von über 60 Grad, die in manchen dieser Altbauten notwendig sind, machten den Einsatz der umweltfreundlichen Wärmepumpen-Heiztechnik ohne zusätzliche Maßnahmen unmöglich. Mit der neuen Hochleistungs-Wärmepumpe WPL 14 HT bietet STIEBEL ELTRON jetzt das ideale Gerät auch für diesen Anwendungsfall: Vorlauftemperaturen von bis zu 75 Grad sowie eine hohe Heizleistung von 12,5 kW bei -15°C Außentemperatur ermöglichen einen monovalenten Heizbetrieb ohne zusätzliche Elektroheizung. So ist die Kombination mit nahezu jedem Wärmeverteilsystem, insbesondere auch Radiatoren, realisierbar. Das technische Risiko für den Installateur bei der Sanierung mit der Wärmepumpe wird minimiert und der Kunde braucht keine Angst wegen überhöhter Stromrechnungen durch elektrische Direktheizung zu haben.

Die ausschließlich als Innenaufstellung erhältliche Hochleistungs-Wärmepumpe kann nicht nur mit ihren technischen Daten, sondern auch mit einem preisgekrönten Design glänzen: Der renommierte iF product design award 2009 wurde ihr ebenso verliehen wie der "Observeur du Design 2009" - eine der wichtigsten Design-Auszeichnungen in Frankreich. Selbstverständlich sind darüber hinaus zahlreiche weitere Produkte zu begutachten, natürlich wird auch über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Solarkollektoren von STIEBEL ELTRON informiert.

Pressekontakt:

Dipl.- Ing. Henning Schulz
STIEBEL ELTRON Presse + PR
Telefon +49 (0) 55 31 / 702 - 95 685
Telefax +49 (0) 55 31 / 702 - 95 584
Mail: henning.schulz@stiebel-eltron.de

Original-Content von: STIEBEL ELTRON, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STIEBEL ELTRON

Das könnte Sie auch interessieren: