BKM Bausparkasse Mainz AG

Migranten profitieren von Wohn-Riester-Überarbeitung

Mainz (ots) - Von den über 38 Millionen riesterberechtigten Bundesbürgern nutzen bereits 14 Millionen die staatlich geförderte Altersvorsorge mit Riester-Zulagen. Vor allem die neuen Riester- Bausparverträge erlebten 2009 eine rege Nachfrage. Bis Ende September 2009 sicherten sich fast 270.000 Riester-Sparer die mit der Eigenheim-Rente verbundene Wahlfreiheit zwischen "steinerner Rente" und monatlicher Rentenauszahlung. Zum Frühjahr plant die Bundesregierung, dass Wohn-Riester-Sparer zukünftig ihre Förderung auch dann behalten können, wenn sie ihren Lebensabend im Ausland verbringen oder dort eine Immobilie erwerben möchten. Für die BKM - Bausparkasse Mainz ist die erwartete Novellierung besonders interessant. Das Mainzer Institut berät seit 25 Jahren Menschen mit türkischen Migrationshintergrund in ihrer Landessprache rund um das Thema Altersvorsorge. Denn mit der Überarbeitung der Förderrichtlinien könnten sich Migranten ihren Traum vom Haus im Heimatland erfüllen und dort auch ihren Lebensabend verbringen. Peter Ulrich, Vorstandssprecher der BKM begrüßt die geplanten Nachbesserungen: "Sie schaffen für den Verbraucher neue Handlungsmöglichkeiten und lassen gleichzeitig Raum für individuelle Lebenslinien. Ein Wohn-Riester-Vertrag bietet somit auch zukünftig eine sichere und nachhaltige Form der Altersvorsorge."

Für Rückfragen:

BKM - Bausparkasse Mainz AG, Kantstraße 1, 55122 Mainz
Kathrin Hoffmann, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Tel. 06131/303 412, Mobil: 0171 / 7968070, Fax: 06131/3243412
E-Mail: kathrin.hoffmann@bkm.de

Original-Content von: BKM Bausparkasse Mainz AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BKM Bausparkasse Mainz AG

Das könnte Sie auch interessieren: