BKM Bausparkasse Mainz AG

Bausparkasse Mainz legt Bericht über das Geschäftsjahr 2007 vor

Mainz (ots) - Die BKM - Bausparkasse Mainz AG zeigt sich mit dem jetzt vorliegenden Ergebnis*) des Jahres 2007 in einer schwierigen Marktsituation verhalten zufrieden. Zwar konnten beim Bauspargeschäft die Stückzahlen des Vorjahres nicht ganz erreicht werden. Nach der Summe gerechnet sieht sich das Unternehmen dennoch im leichten Aufwärtstrend. Besonders erfreulich war 2007 die Resonanz auf die Festgeld- und Sparbriefangebote der BKM. Auf Grund der attraktiven Konditionen konnten 5000 neue Anleger hinzugewonnen und so die Gesamteinlage auf nahezu 250 Mio. Euro erhöht werden.

Im abgeschlossenen Bauspargeschäft der BKM wurde im vergangenen Jahr bei der Summe die Ein-Milliardenschwelle nur knapp verfehlt. Insgesamt konnten 33.523 Bausparkonten neu eröffnet werden. Im Nettogeschäft wurde mit 30.194 Verträgen eine Summe von 826 Millionen Euro (-3,1 % im Vergleich zum Vorjahr) erzielt. Das weiterhin günstige Zinsniveau führte dazu, dass sich die Kunden in erster Linie für außerkollektive Darlehen oder Kombinationsprodukte zur Finanzierung ihrer Bauvorhaben entschieden. So stiegen trotz der nach wie vor rückläufigen Genehmigungszahlen bei Ein- und Zweifamilienhäusern sowie bei Eigentumswohnungen (Veränderungen zum Vorjahr lt. Verband der privaten Bausparkassen: - 39,8 %) die Auszahlungen im außerkollektiven Geschäft im vergangenen Jahr um 5,4 % auf 314 Mio. Euro. Die von den Kunden in Anspruch genommenen Bauspardarlehen wuchsen um 5 Mio. Euro auf 58 Mio. Euro. Somit wurden insgesamt im Jahre 2007 Darlehensmittel in Höhe von 372 Mio. Euro zur Realisierung wohnwirtschaftlicher Maßnahmen zur Verfügung gestellt.

Die veränderte Marktlage im Bereich der privat genutzten Immobilien spiegelt sich auch in der Zahl der verkauften Mainzer Häuser wider: Mit 80 Ausbau- und Bausatzhäusern konnte das vorjährige Ergebnis nicht ganz erreicht werden. Dagegen stieg die Nachfrage nach gebrauchten Immobilien vor allem in städtischen Regionen spürbar an, so dass in diesem Bereich, hier vor allem bei Eigentumswohnungen, über die Mainzer Haus-Vertriebs GmbH 85 Immobilien verkauft werden konnten. Abgerundet wird das Ergebnis noch durch die Zahl von 15 200 Versicherungen, die durch den Vertrieb der Bausparkasse Mainz für die INTER Versicherungen, den Hauptanteilseigner der BKM, vermittelt wurden. Nach den vorliegenden Ergebnissen schloss das Jahr 2007 mit einer Bilanzsumme von 2,43 Mrd. Euro. Der Jahresüberschuss lag mit 1,1 Mio. Euro auf Vorjahresniveau.

In 2008 ist die BKM gleich auf zwei Feldern mit erheblichen Neuerungen an den Start gegangen. So werden für die Geldanlage neben dem bisherigen Festgeld jetzt auch ein Tagesgeld sowie langfristige Anlagen, u.a. ein abgezinster Sparbrief, angeboten. Dazu setzt die BKM mit neu konzipierten Energiesparhäusern von diesem Jahr an ganz auf reduzierten Energieverbrauch und damit auch auf eine geringere Umweltbelastung.

*)per download unter www.bkm.de/fileadmin/pdf_doc_co/GS2007.pdf Oder als Druckausgabe zu bestellen unter pr@bkm.de

Pressekontakt:

BKM - Bausparkasse Mainz AG
Unternehmenskommunikation
Axel Kurzmann, Tel. 06131/303 411,
Fax: 06131/3243411,
axel.kurzmann@bkm.de

Original-Content von: BKM Bausparkasse Mainz AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BKM Bausparkasse Mainz AG

Das könnte Sie auch interessieren: