Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Jenseits aller Werte
Kommentar zu den Demonstrationen am Rande der Feiern zum Tag der deutschen Einheit in Dresden

Regensburg (ots) - Feiern oder Pöbeln, Argumentieren oder Niederschreien - die sächsische Landeshauptstadt erlebte gestern zwiespältige Feierlichkeiten zum 26. Jahrestag der deutschen Einheit. Offiziell wurde mit klugen und nachdenklichen Worten daran erinnert, was in den vergangenen Jahren im wiedervereinten Deutschland geschafft wurde. Und das ist eine ganze Menge. Gleichzeitig jedoch versuchte ein Mob aus geifernden Fremdenhassern, dieses Erinnern zu verhindern. Ganz normale Bürger, demokratisch gewählte Politiker, Staatsgäste aus aller Welt mussten einen Spießrutenlaufen durch ein paar hundert Krakeler meistern, die, recht einfallslos, "Volksverräter" und "Merkel muss weg" skandierten. Bundestagspräsident Lammert hat in dieser Atmosphäre offenbar der Mehrheit der Menschen im Land aus dem Herzen gesprochen. Darüber, wer und was Deutsch ist, darf und muss gestritten werden. Doch dieser Streit setzt ein Mindestmaß an Respekt, Toleranz und Achtung des Rechts voraus. Die pöbelnden und hasserfüllten "Demonstranten" von Dresden haben sich außerhalb dieser Werte gestellt.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de



Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: