Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Kuckuckskindern: Zu viele Hintertürchen von Reinhard Zweigler

Regensburg (ots) - Es geistern viele Schätzungen über die Anzahl von Kuckuckskindern herum. Zwischen einem bis zehn Prozent der Kinder könnten von "Scheinvätern" aufgezogen werden, während der leibliche Vater im Dunklen bleibt. Justizminister Maas will eine Auskunftspflicht der Mutter über den biologischen Erzeuger ins Gesetz schreiben. Allerdings lässt der Entwurf viele Hintertürchen offen. Wenn es der Mutter "unzumutbar" sei, den leiblichen Vater zu nennen, könne sie ihn verschweigen. Das Gesetz soll eine schwierige Abwägung regeln. Nämlich die zwischen dem Recht eines Vaters festzustellen, ob er der Erzeuger des Kindes und unterhaltspflichtig ist, sowie dem Recht der Mutter, über ihr Intimleben zu schweigen. Mit einem Gesetz jedoch können Vertrauen und Ehrlichkeit in einer Familie nicht hergestellt werden.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: