Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Vermeintlich unvermeidbar
Kommentar zum Zugunglück von Bad Aibling

Regensburg (ots) - Ein halbes Jahr nach dem Zusammenstoß zweier Personenzüge in Bad Aibling sind die Ursachen weitgehend geklärt. Die Anklage wegen fahrlässiger Tötung und Köperverletzung gegen den Fahrdienstleiter ist erhoben, das Denkmal, das ab Oktober an die Opfer erinnern soll, ist fertig. Längst fahren die Züge auf der Strecke wieder fahrplanmäßig. Doch es wird noch lange dauern, bis man den Namen Bad Aibling wieder hören kann, ohne dabei die Bilder vom 9. Februar 2016 vor Augen zu sehen. Denn das Unglück erschreckt vor allem durch seine vermeintliche Vermeidbarkeit. Ein Mensch spielt verbotenerweise während der Arbeitszeit ein Handyspiel, trifft eine falsche Entscheidung, und als ihm das bewusst wird, bedient er das Funkgerät falsch. Zwölf Menschen verlieren deswegen ihr Leben, 89 Menschen werden verletzt. Opfer, Angehörige und Retter leiden bis heute unter den Folgen. In einer technisierten Gesellschaft erschreckt uns ein solches Unglück besonders, weil es heute zwar möglich ist, selbstfahrende Autos zu entwickeln und per GPS jedes Handy metergenau zu orten, aber all die Technik ein solches Unglück noch immer nicht verhindern kann. Was bleibt, ist der Verweis auf die Fehlbarkeit des Menschen. Dabei sind aber noch immer einige Fragen offen: Ob der Fahrdienstleiter zu Recht an seinem Platz stand. Oder ob Personalknappheit und Kostendruck im Unternehmen vielleicht einen Mann in eine Position gedrängt haben, der er nicht gewachsen war. Und ob tatsächlich schon jetzt alle technischen Möglichkeiten ausgeschöpft werden, solche Kollisionen zu verhindern. Eine Frage, die hoffentlich der noch ausstehende Prozess klären kann. Und damit eine Antwort findet auf die letzte Frage: Ob das Tragische in Zukunft nicht doch vermeidbar werden kann.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de
Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: