Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kein Bild der Einheit

Regensburg (ots) - Es fängt nicht gut an für Hillary Clinton. Statt einem Fest der Harmonie gibt es zum Auftakt des Krönungsparteitags der Demokraten schlechte Laune, Proteste und einen hochkarätigen Rücktritt. Die Generalsekretärin der Demokraten, Debbie Wasserman-Schultz warf das Handtuch, nachdem Wikileaks fast 20 000 interne E-Mails der Partei veröffentlichte. Die E-Mails belegen, was der unterlegene Herausforderer Clintons, Bernie Sanders, immer behauptet hatte: dass die Parteiführung die Vorwahlen zugunsten Hillarys beeinflusste. Die Enthüllung selbst ist weniger erschütternd als sie peinlich ist. Denn es war mehr als offenkundig, dass sich die Parteiführung Clinton und nicht Sanders als Spitzenkandidatin wünschte. Die Affäre macht es für die Präsidentschaftskandidatin nun sehr viel schwieriger als bis dahin gehofft, in Philadelphia ein Bild der Einheit zu vermitteln.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de
Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: