Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Politikunfähig
Kommentar zum Machtkampf in der AfD

Regensburg (ots) - Irgendwie erinnern die Spitzen der Alternative für Deutschland, die sich gerade beharken wie die Kesselflicker, an die Briten Boris Johnson und Nigel Farage. Der prominente Tory und der UKIP-Chef hatten erst laut für den Brexit getrommelt, hatten Hass auf Europa und auf Ausländer geschürt. Doch als sich dann tatsächlich eine knappe Mehrheit der Briten für den EU-Austritt entschied, flohen beide erbärmlich vorden bitteren Konsequenzen aus dem Referendum. Die AfD ist zwar an keiner Regierung beteiligt, doch ihr jetziger erbitterter Machtkampf zeigt, dass auch sie im Grunde politikunfähig ist. Sie fordert weiterhin den Austritt aus dem Euro, zugleich bezweifelt sie den Klimawandel und lehnt die Förderung erneuerbarer Energien ab. Vom AfD-Steuermodell würden vor allem Gutverdiener profitieren. Eine staatliche Finanzierung von Alleinerziehenden lehnt die Partei ab. Diese Schein-Alternative möge Deutschland erspart bleiben.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: