Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Bargeld: Eine Frage der Effizienz von Katia Meyer-Tien

Regensburg (ots) - Teuer, unpraktisch, ineffizient: So mancher Banker würde sich wohl lieber heute als morgen vom Bargeld verabschieden. Das verwundert nicht, versprechen sich Banken von den neuen Bezahlsystemen Kostensenkung, Kundenbindung und Kontrolle, solange sie über herkömmliche Bankkonten abgewickelt werden. Für die Banken wäre das eine Chance in einer Zeit, in der Niedrigzinsen und Finanzkrise ihre Geschäftsmodelle bedrohen. Allerdings gibt es bereits jetzt eine Reihe von Innovationen, die Geldflüsse ohne Bankkonto ermöglichen: Systeme wie beispielsweise das kenianische M-Pesa, die das Bezahlen und das Verwahren von Geld auf dem Handy möglich macht, verbreiten sich. In Deutschland spricht vieles dafür, dass das Bargeld noch lang erhalten bleiben wird. Aber es wird ergänzt werden um neue Produkte. Und es bleibt spannend, welche Rolle die Banken in dieser neuen Welt spielen werden.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de
Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: