Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Theater-Gagen: Mehr wert, von Marianne Sperb

Regensburg (ots) - Bühnentechnik, Kostüme, Maske: Im Theater kann alles streiken - so lange da nur der Schauspieler, Tänzer, Sänger auf der Bühne steht, so lange kann sich die magische Verwandlung vollziehen. Regensburg erlebt bei den Theatertagen gerade eindrucksvoll, wie animierend Theater sein kann. Aber die zentralen Figuren in der Traumfabrik werden schlecht bezahlt. Regensburg liegt mit 1900 Euro Einstiegsgehalt bundesweit vorn. Dafür kann sich aber nicht die Politik auf die Schulter klopfen: Die Gagen stemmt das Haus ja selbst, aus dem Budget. Kunst ist schön, soll aber nichts kosten - das funktioniert nur mit Selbstausbeutung. Die deutsche Theaterlandschaft ist Welterbe. "An Kultur dürfen wir nicht sparen", heißt das omnipräsente Bekenntnis der politischen Sonntagsredner. Es ist Zeit, den Worten Taten folgen zu lassen.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: