Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Dagmar Unrecht zur Walhalla bei Regensburg

Regensburg (ots) - Die Walhalla ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Bis zu 200 000 Menschen kommen jedes Jahr nach Donaustauf. Für mehr als 13 Millionen Euro wurde das klassizistische Bauwerk kürzlich generalsaniert. Das Geld ist gut angelegt. Allerdings greift der reine Erhalt des Gebäudes zu kurz. Sinnvoll wäre ein neues Ausstellungskonzept. Walhalla-Besucher bekommen eine bunt zusammengewürfelte Ansammlung von Büsten und Gedenktafeln zu sehen. Der Sinn des Gebäudes erschließt sich dabei nicht. Auch die Tatsache, dass Frauen unterrepräsentiert sind, obwohl es genug Kandidatinnen gäbe, wirft Fragen auf. Ein neues Ausstellungskonzept - wie es auch die Grünen kürzlich gefordert haben - sollte darauf Antworten geben. Darüber hinaus wäre es für Besucher interessant, auch einen Blick in den riesigen Raum unter der Ruhmeshalle werfen zu können. In der Walhalla gibt es noch viel zu entdecken.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: