Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Anschieben!
Kommentar zur E-Mobilität

Regensburg (ots) - Die Autoindustrie fordert in Sachen E-Mobilität von der Politik Anschubhilfe - zurecht. Sollen bis 2020 eine Million E-Autos auf den Straßen surren, greift das Elektromobilitätsgesetz zu kurz. In drei Bereichen muss die Bundesregierung dringend nachbessern. Beim Komfort: Städte und Gemeinden müssen nicht nur gebeten sondern verpflichtet werden, kostenlose Parkplätze für E-Autos zu schaffen. Bei der Bewegungsfreiheit: Für mehr Reichweite sind bessere Batterien notwendig. Nur dann werden sich die Deutschen mit einem guten Gefühl in ihr E-Auto setzen. Beim Preis: Elektroautos müssen im Einkauf deutlich billiger sein als ein vergleichbarer Benziner. Einen guten Vorschlag macht der Bundesverband eMobilität: Der will, dass die Mehrwertsteuer auf E-Autos bis 2020 entfällt. Doch Vorsicht: Die Automobilhersteller dürfen hier nicht aus der Verantwortung gelassen werden. Sie entscheiden schließlich durch Forschung, wie gut ihr Produkt am Ende ist.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: