Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Christine Hochreiter zu Flüchtlinge

Regensburg (ots) - Die Zahl bedeutet einen neuen Rekord: 556 Flüchtlinge wurden allein am vergangenen Donnerstag im Raum Passau registriert. Dieser Höchststand wird nicht der letzte sein. Am gestrigen Sonntag sind erneut hunderte von Menschen irgendwo nach der Grenze rund um die Dreiflüssestadt ausgesetzt worden. Familien und unbegleitete Jugendliche suchen in Gruppen den Weg in die Stadt. Am Samstag war die Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung Aydan Özoguz zu Besuch in der Region. Bei einer Messe, die Asylbewerber und örtliche Firmen in Kontakt bringen wollte, machte sie deutlich, dass Städte wie Passau oder Rosenheim den gigantischen Flüchtlingszustrom nicht alleine bewältigen können. In Bayern hat man diese Problematik erkannt. Nun ist mit Blick auf die Verteilung Gesamt-Deutschland gefordert. Dabei geht es aber keineswegs nur um monetäre Fragen. Wenn Integration gelingen soll, müssen aus Zahlen und sich ständig überholenden Rekorden Gesichter und Schicksale werden. Dann sind auch die alten Bürger bereit, den Neuankömmlingen zu helfen. Und dann besteht auch nicht die Gefahr, dass eine Partei aus der Angst vor Fremden Kapital schlägt.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de
Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: