Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Siemens: Kapitän unter Druck von Christine Hochreiter

Regensburg (ots) - In rauer See sucht Joe Kaeser auf der Kommandobrücke den Schulterschluss mit Vertrauten: Am Abend vor der Hauptversammlung gibt Siemens wieder einmal einen Vorstandsumbau bekannt. Das macht deutlich, wie hoch der Druck ist, der auf dem Kapitän lastet. Mit seinen Offizieren muss er einen schwerfällig gewordenen Tanker durch unruhige Gewässer manövrieren. Dabei hat er mit viel Gegenwind zu rechnen - nicht nur vonseiten der Aktionärsvertreter, die mit den Zahlen unzufrieden sind und das schlechte Timing beim Dresser-Rand-Deal rügen. Denn schon bald sollen erneut tausende Stellen wegfallen. Mit der größten Reorganisation seit einem Vierteljahrhundert will Siemens eine Milliarde Euro einsparen und dadurch schlanker, wendiger und effektiver werden. Wieviele Mitarbeiter über Bord gehen und ihre Jobs verlieren, soll Anfang Februar bekannt gegeben werden. Eines steht aber schon fest: Nervosität schadet beim zielgenauen Navigieren.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de
Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: