Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Dagmar Unrecht zu Dschungelcamp

Regensburg (ots) - Man mag von Ziegenhoden-Snacks und Kakerlaken-Bädern halten, was man will: Der Erfolg gibt dem "Dschungelcamp" Recht. Die Show trifft den Geschmack vieler Zuschauer. Schon seit zehn Jahren ziehen Prominente, die keine mehr sind oder nie welche waren, in das Exotencamp ein, um dem Publikum Ekel-Erlebnisse und viel Gezicke zu präsentieren. 2013 war die Sendung sogar für den Grimme-Preis nominiert. Medienexperten loben die "gut gemachte Unterhaltung". Die Sendung ist absurd und voyeuristisch, das ist ihr Erfolgsrezept. Die Kandidaten machen sich nicht nur schmutzig, sondern auch zum Affen. Dabei hängt ihr Schicksal von der Gunst der Zuschauer ab. Wer keinen Sinn darin sieht, Ex-Model-Anwärterinnen und Kuppel-Show-Teilnehmern bei skurrilen Spielchen zuzusehen, muss nicht einschalten. Alle anderen können sich wieder mitgrausen.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: