Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Macht der Bilder
Kommentar zum Pistorius-Prozess

Regensburg (ots) - Monatelang konnte die Welt live dabeisein, wenn Oscar Pistorius vor Gericht stand. In Deutschland wäre eine Live-Übertragung aus dem Gerichtssaal undenkbar. Eine direkte Hörfunk- oder Fernsehübertragung ist verboten. Bei den Begründungen klingt die Angst vor einem Schauprozess durch und einem Diktat der Bilder und der polarisierenden Statements. Die Macht der Bilder ist es aber gerade auch, die Befürworter einer Übertragung und Aufzeichnung von Verhandlungen anführen. Vor dem NSU-Prozess in München wurde kontrovers diskutiert, ob das Geschehen in einen Nebenraum übertragen werden sollte, damit mehr Menschen daran teilhaben können. Es ist schade, dass das überhaupt nicht passiert. Bilder und Tonaufnahmen bestimmen das öffentliche Bewusstsein. Sie werden im kollektiven Gedächtnis abgespeichert. Dadurch, dass nicht einmal das Urteil im NSU-Prozess übertragen werden wird, wird auch eine große Chance vertan, den NSU-Terror breitenwirksam aufzuarbeiten.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: