Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar "Mehr ist nicht genug" von Reinhold Zweigler zu Wehr-Etat

Regensburg (ots) - Die erhoffte "Friedensdividende" nach dem Fall der Ost-West-Konfrontation ist weitgehend ausgeblieben. Auf diesem Globus sind nicht Scharen von Friedenstauben aufgestiegen, sondern neue, dramatische Konflikte entstanden. Solange dies so ist, muss Deutschland nicht nur verteidigungsfähig, sondern auch konfliktentschärfend einsetzbar sein. Der Bundeswehr-Etat ist spätestens seit dem - in vielerlei Hinsicht gescheiterten - Afghanistan-Einsatz kein "Steinbruch" mehr, mit dem Haushaltslöcher gestopft werden können. Unsere Armee braucht die Ausrüstung, die Waffen und die Besoldung, die ihre Aufgaben verlangen. Die Frage ist allerdings nicht zuallererst, wie viele Milliarden mehr in den Etat gesteckt werden sollen, sondern wie dieses Geld effektiver ausgegeben werden kann. Pleiten und Pannen bei zahlreichen großen Rüstungsprojekten, vom Kampfhubschrauber bis zur Drohne, haben gezeigt: Da ist noch viel Luft nach oben.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de
Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: