Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zum Ukraine-Konflikt: Feldherr Putin

Regensburg (ots) - Wie sehr der russische Präsident Wladimir Putin die Dinge in der Ost-Ukraine steuert, hat sich gestern aufs Neue gezeigt. Am frühen Vormittag verkündeten die Nachrichtenagenturen: "Poroschenko und Putin vereinbaren umfassende Waffenruhe im Donbass." Als Absender der Neuigkeit galt das Büro des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko. Nur wenige Stunden, nachdem die Nachricht verbreitet wurde, stellte sich heraus, Poroschenkos Büro hatte zumindest ungenau informiert. Warum, darüber lässt sich spekulieren. Poroschenkos Truppen im Donbass stehen mit dem Rücken zur Wand. Eine Waffenruhe könnte ihm helfen, neues Material und frische Soldaten in die Kampfzone zu schaffen. Oder wollte Poroschenko Putin in die Verantwortung zwingen? Der Kreml stellte klar, die Russische Föderation könne keinen Waffenstillstand in der Ost-Ukraine herbeiführen, man sei dort keine Konfliktpartei. Feldherr Putin zieht die Fäden im Hintergrund.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de
Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: