Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Überfälliger Vorschlag
Kommentar zur Debatte um den "assistierten Suizid"

Regensburg (ots) - Es ist ein längst überfälliger Vorschlag, den die Wissenschaftler mit ihrem Gesetzesentwurf zum selbstbestimmten Sterben vorstellt haben. Streng reglementierte Sterbehilfe unter klar definierten Bedingungen und Rechtssicherheit für alle Beteiligten fordern sie. Der Vorschlag ist noch nicht perfekt, es wird Kritiker geben, die den damit einhergehenden neuen Machtzuwachs der angeblich ja ohnehin übermächtigen Mediziner bemängeln. Nur: Wer soll diese Entscheidungen treffen, wenn nicht diejenigen, die für Entscheidungen über Leben und Tod ausgebildet sind? Noch wichtiger aber wäre es, endlich auch das Leben an der Schwelle zum Sterben zu verbessern. Und Angebote für diejenigen zu schaffen, die nur deshalb sterben wollen, weil sie alt sind, einsam, krank und perspektivlos. Auch abseits der palliativmedizinischen Versorgung muss es Netzwerke geben, die diese Menschen auffangen. Die könnten dann vielleicht auch auch als unabhängige Berater bei der Entscheidung über Leben und Tod bereit stehen.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de
Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: