Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Preisen für Textilprodukte

Regensburg (ots) - von Christine Hochreiter, MZ

Ein T-Shirt für ein paar Euro - kann das denn wirklich fair sein? Können Menschen, die solche Textilteile fertigen, tatsächlich anständig bezahlt werden? Und ist das Ergebnis, sprich: die Qualität, dann auch in Ordnung? Auf all diese Fragen gibt es keine eindeutige Antwort. Tendenziell liegt aber die Vermutung nahe, dass Billigstpreise teuer erkauft werden. Bezahlen müssen dafür in aller Regel die Beschäftigten in den asiatischen Kleiderfabriken - mit ihrer Gesundheit. Wie bei der Ernährung ist bei der Bekleidung auf Gütesiegel kaum Verlass. Es gibt viel zu viele davon und sie sind den Verbrauchern auch wenig bekannt. Somit bleibt der Preis am Ende der einzig mögliche Indikator. Das bedeutet: Wer es sich halbwegs leisten kann, sollte nicht zu gerade zu den Dumping-Produkten greifen - und am Ende ist weniger oft mehr.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: