Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Thomas Spang zum Waffen-Urteil von Washington

Regensburg (ots) - Der Wahnsinn hat keine Grenzen. Oder vielleicht doch? Das wird sich zeigen, wenn ein Berufungsgericht den Spruch eines Bundesrichters unter die Lupe nimmt, der das Tragen durchgeladener Waffen in Washington erlaubt hat. Der Richter ließ in seinem Urteil jedes Gespür für die Besonderheiten der US-Hauptstadt vermissen, als er darin sogar ein verfassungsrechtlich verbrieftes Recht erkannte. Als hätte die Polizei nicht schon genug damit zu tun, für die Sicherheit staatlicher Repräsentanten, ausländischer Diplomaten und Besucher zu sorgen. Demnächst muss sie auch noch raten, ob jemand, der mit der Waffe am Zaun des Weißen Hauses steht, als registrierter Besitzer ein Recht dazu hat oder nicht. Statt Washington für seinen Erfolg bei der Bekämpfung von Gewalt auf der Straße zu gratulieren, untergraben Waffennarren aus reiner Ideologie die öffentliche Sicherheit. Dass ein Gericht dabei mitspielt und der Polizei Knüppel zwischen die Bein wirft, ist ein Skandal. Das Urteil muss schnellstens kassiert werden. Alles andere wäre rundherum unverantwortlich.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: