Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar "Der Abschied reißt ein tiefes Loch" von Claus Gehr zum Rücktritt von Philipp Lahm

Regensburg (ots) - Philipp Lahm hat das getan, was gemeinhin empfohlen wird: Er hat aufgehört, als es am Schönsten war. Der Titelgewinn bei der WM in Brasilien war das i-Tüpfelchen einer beeindruckenden Nationalmannschaftskarriere. Insofern ist seine Entscheidung zwar überraschend, aber auch nachvollziehbar. Joachim Löw, sofern er als Bundestrainer weitermacht, stellt sie indes vor ein großes Problem. Die Lücke, die Lahms Abschied reißt, ist langfristig nur sehr schwer und kurzfristig mit Blick auf die EM 2016 praktisch nicht zu schließen. Mit gerade einmal 30 Jahren im besten Fußballeralter und Leistungen auf Weltklasseniveau kann man dem Bayern-Profi jedenfalls nicht vorwerfen, den richtigen Zeitpunkt für den Absprung verpasst zu haben. Klammert man seine persönlichen Motive - letztendlich die einzig maßgeblichen - aus, kommt er aber zu früh. Perspektivisch gesehen hatte Lahm in Anbetracht der Qualität der DFB-Auswahl alle Möglichkeiten, dem Welt- 2016 in Frankreich noch den Europameistertitel hinzuzufügen. Ohne den Kapitän wird die nächste Titelmission zwar nicht zum Ding der Unmöglichkeit, doch sie wird sicher nicht leichter. Immerhin verliert der DFB in Lahm nicht nur einen absoluten Weltklassespieler, sondern vor allem die Integrations- und Identifikationsfigur. Er trug den Geist der sympathischen und erfolgshungrigen deutschen Elf in die Mannschaft hinein, hielt diesen intern am Leben und verkörperte ihn nach außen wie kein anderer. Seine Verdienste überschreiten letztlich das statistisch Messbare. Mit Blick auf die Zukunft der Nationalmannschaft hat Lahm aber nun vielleicht genau den Reiz gesetzt, den erfolgreiche Mannschaften nach großen Erfolgen brauchen, um nicht in Selbstzufriedenheit zu verfallen. Andere müssen nun schnellstmöglich in die Rolle des Musterprofis hineinschlüpfen - auf und neben dem Platz.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: