Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Alternativlos
Kommentar zu Siemens

Regensburg (ots) - Etwas ist neu an diesem Umbau: Der Aufschrei der Arbeitnehmervertretung ist nicht so laut wie sonst. Es war schon lange ein offenes Geheimnis, dass die Strukturen des guten alten Siemens-Konzerns nicht mehr zeitgemäß sind. Mit seinen vier Sektoren war das Unternehmen viel zu träge geworden. Joe Kaeser macht jetzt einen Punkt unter die Ära seines Vorgängers Peter Löscher und verordnet Siemens einen radikalen Kulturwandel. Fakt ist: Um die Globalisierung zu meistern, muss der Tanker zum Schnellboot werden. Schlankere Strukturen bedeuten allerdings einen Wegfall von Bürokratie und damit auch von Verwaltungsposten. Die ersehnte Ruhe wird damit nicht so schnell einkehren. Mit der neuen Struktur hat Siemens aber die Chance, deutlich flexibler zu werden. Das wissen auch die Gewerkschaften.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: