Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Für die Arbeitsplätze
Kommentar zur Ökostrom-Reform

Regensburg (ots) - Bislang war der "Neustart der Energiewende" nicht viel mehr als eine schöne Floskel aus Sonntagsreden, ein frommer Wunsch angesichts der dramatisch aus dem Ruder gelaufenen Energiereform und -kosten. Gestern hat Energieminister Sigmar Gabriel nun die konkreten Details der Reform-Reform verkündet. Und dahinter stecken nicht nur viel Arbeit, harte Debatten mit Ländern, Industrie, konventionellen und Öko-Stromerzeugern, sondern auch ein gehöriger Kampf mit Brüssel. Die EU-Kommission wollte die Strompreisrabatte für energieintensive Unternehmen völlig streichen, was zum Aus - oder der Abwanderung - vieler dieser Firmen geführt hätte. Zumindest dies kann mit dem erstrittenen Kompromiss verhindert werden. Der Widerstand aus Berlin war berechtigt und im Kern erfolgreich. Vor die Wahl gestellt, entweder Verbraucher oder Industrie zu entlasten, entschied sich Gabriel für den Erhalt von Arbeitsplätzen. Das ist vertretbar.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: