Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Bushido - das Killerspiel
Kommentar zum Gangster-Rapper

Regensburg (ots) - Bushido - hinter diesem Namen steckt die Geschichte eines Deutsch-Tunesiers, der sich von ganz unten mit harten Zeilen und Ehrgeiz ganz nach oben gerappt hat. Anis Ferchichi wird im September 36 Jahre alt, er ist verheiratet, hat drei kleine Kinder, er raucht und trinkt nicht - ein Vorbild ist er trotzdem nicht. Bushido ist wie eines dieser "Killerspiele", die Eltern und Politiker immer wieder verbieten wollen. Sie sind davon überzeugt, dass der Rapper Gewalt und ein menschenverachtendes Gesellschaftsbild fördert - kommt es zur Katastrophe, sei er daran schuld. Das ist für diejenigen untern seine Fans, die zwischen Fiktion und Realität, also Musik und Alltag, unterscheiden können, so wenig nachvollziehbar wie das deutsche Steuerrecht. Die anderen aber haben ohnehin ganz andere Probleme. Am Ende profitiert aber immer nur einer: der Rapper, der mit dem Geschäftsmodell Pöbeln längst Multimillionär geworden ist.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: