Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Billig-Textilien: "Wer näht am billigsten?" von Martin Anton

Regensburg (ots) - Bei den aktuellen Streiks in Kambodscha stehen vor allem die Fabrikbesitzer und auch die Sicherheitskräfte in der Kritik. Doch auch die Auftraggeber haben Schuld an den Zuständen in asiatischen Kleiderfabriken. Nachdem Fabrikunglück in Bangladesch stand die Kleidungsproduktion in der öffentlichen Kritik. Einige Textilunternehmen verabschiedeten daraufhin ein Abkommen für Brandschutz und Gebäudesicherheit, versprachen, mehr auf die Einhaltung internationaler Standards zu achten, und verwiesen auf die bestehenden Kontrollprogramme. Doch diese Programme beschäftigen sich laut dem Bericht der Stanford-Universität nur mit den Zuständen in den Fabriken und nicht mit den Kaufpraktiken der Unternehmen. Während versichert wird, man unterstütze faire Arbeitsbedingungen, werden die Produzenten in den asiatischen Ländern gegeneinander ausgespielt: Wer näht am billigsten? In diesem Preisdruck liegt der Hauptgrund für schlechte Arbeitsbedingungen und Niedriglöhne. Kann diese Spirale nicht gestoppt werden, muss die EU sich über Importregulierungen Gedanken machen.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: