Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zur "Bahn"

Regensburg (ots) - von Christine Hochreiter, MZ

Bahnschelte ist beliebt: Züge kommen zu spät, fallen aus, haben keinen Erste-Klasse-Wagen dabei, es ist zu heiß, zu kalt, das Bord-Bistro funktioniert nicht ... Die Liste möglicher Klagen ist lang - und sie hat auch ihre Berechtigung. Wer sich darauf verlässt, relativ pünktlich ans Ziel zu kommen, der hat oft kein Verständnis für die Gründe, die das Unternehmen anführt. In der Tat hat der Schienenverkehrskonzern auf externe Faktoren keinen Einfluss. Dazu gehören Wetterextreme, Metalldiebe und ein Lieferant, der die bestellten Züge nicht liefert. Über interne Faktoren wie die Preis- und Personalpolitik können die Bahn-Manager allerdings selbst bestimmen. Mit einer vorausschauenden Ressourcenplanung sollte sich ein Debakel wie am Mainzer Stellwerk nicht mehr wiederholen. Auch beim Service kann sich das Unternehmen durchaus noch ein paar Pluspunkte dazu verdienen.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: