Mittelbayerische Zeitung: Löw bleibt sich treu

   | 

Regensburg (ots) - Von Jürgen Scharf

Absprachen sind leider derzeit das große Thema im Fußball. In diesem Fall muss man aber sagen: Sollten die französischen und deutschen Kicker kurz vorm Freundschaftsspiel im Kabinengang die Köpfe zusammen gesteckt haben, um zu vereinbaren, dass sie heute einfach frank und frei losstürmen, ist ausnahmsweise nichts dagegen einzuwenden - denn dieses Spiel hat richtig Spaß gemacht. Über Sinn und Zweck von Freundschaftsspielen wurde angesichts des dicht gedrängen Fußball-Terminkalenders immer wieder diskutiert. Bundestrainer Jogi Löw wird den Test in Frankreich aber nicht missen wollen. Die Einbrüche seiner Mannschaft im EM-Halbfinale gegen Italien oder in der WM-Qualifikation gegen Schweden stecken ihm immer noch in den Knochen. Umso spannender war die Frage, ob er im neuen Jahr nun etwa seine Spielphilosophie ändert. Mitnichten! Löw lässt sich von seiner Vorstellung, offensiven und attraktiven Fußball bieten zu wollen, nicht abbringen. Am Mittwoch bot er einmal mehr praktisch vier Stürmer auf. Was gegen Frankreich funktioniert hat, wird irgendwann aber auch mal wieder nach hinten losgehen. Deswegen bleibt zu hoffen, dass diejenigen, die sich jetzt über den tollen Kombinationsfußball freuen, nicht groß aufschreien, wenn es bei der WM 2014 wieder "nur" zu einem dritten Platz reicht.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion 
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de