OVB Holding AG

Erfolgreicher Jahresauftakt - Umsatz- und ertragsstärkstes erstes Quartal in der OVB-Unternehmensgeschichte

Köln (ots) - - Gesamtvertriebsprovisionen wachsen um 23,2 % auf 63,8 Mio. Euro - Operatives Ergebnis (EBIT) von 9,6 Mio. Euro entspricht einer EBIT-Marge von 15,0 % - Konzernüberschuss steigt um 13,9% auf 6,8 Mio. Euro - Anzahl der Finanzberater erhöht sich um 8,2 % auf 4.263 - 38.000 Kunden neu hinzugewonnen, ein Plus von 6,4 % Der OVB-Konzern (ISIN DE0006286560), in 14 Ländern Europas präsent, ist sehr gut ins Geschäftsjahr 2007 gestartet: Die Gesamtvertriebsprovisionen erreichten eine neue Bestmarke von 63,8 Mio. Euro, ein Zuwachs von 23,2 % gegenüber dem Vorjahresquartal. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg mit einem Plus von 12,0 % auf 9,6 Mio. Euro. Der Konzernüberschuss kletterte von 6,0 Mio. Euro um 13,9 % auf 6,8 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie beträgt damit 0,48 Euro - ein Anstieg um 4,3 % gegenüber dem ersten Quartal 2006. "OVB schließt mit diesen Ergebnissen nahtlos an das erfolgreichste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte an und legt die Basis, um im laufenden Geschäftsjahr die starke Marktposition als Finanzdienstleister in Europa weiter auszubauen", sagte Vorstandsvorsitzender Michael Frahnert. OVB hat die Beratungskapazität im ersten Quartal mit 324 neuen hauptberuflichen Finanzberatern auf insgesamt 4.263 ausgebaut, davon 1.317 in Deutschland und 2.946 in den europäischen Landesgesellschaften. In den ersten drei Monaten hat die OVB 38.000 neue Kunden gewonnen und damit die Zahl der von ihr betreuten Kunden auf europaweit inzwischen 2,48 Mio. erhöht. Mit den erfreulichen Ergebnissen des ersten Quartals im Rücken haben wir eine sehr gute Basis geschaffen, um unsere bisherigen Prognosen für das Jahr 2007 zu übertreffen", kommentierte der OVB-Vorstandsvorsitzende Michael Frahnert. "Die Zahlen zeigen, wir liegen mit unserer Wachstumsstrategie richtig und profitieren von unserer internationalen Ausrichtung." Nach diesen Ergebnissen des 1. Quartals gehen wir für das gesamte Geschäftsjahr von einem Zielkorridor für die Gesamtvertriebsprovisionen von 235 bis 245 Mio. Euro aus. Beim operativen Ergebnis dürfte dieser realistisch zwischen 28 und 30 Mio. Euro liegen". Vor diesem Hintergrund wäre eine weitere Anhebung der Dividende für 2007 auf 1,05 bis 1,10 Euro je Aktie möglich. Die Ergebnisse des ersten Halbjahres 2007 werden am 15. August 2007 berichtet. Die Hauptversammlung findet am 31. Mai 2007 in Köln statt. Diese Pressemitteilung inkl. Kennzahlentabellen finden Sie auch im Internet unter: www.ovb.ag/Presse/Pressemitteilungen Pressekontakt: OVB Holding AG c/o Stockheim Media GmbH Cornelia Wojahn Schillerstraße 28 60313 Frankfurt a.M. Tel.: 069 / 1338 96-18 cw@stockheim-media.com Original-Content von: OVB Holding AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: OVB Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: