BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien

"Abwarten ist keine Option mehr"
Neue Geschäftsmodelle für die digitale Welt auf Fachtagung transformingMEDIA diskutiert

Nachlese

München (ots) - "Den digitalen Wandel muss man offensiv angehen. Abwarten ist keine Option mehr, denn im Wettbewerb um den Hörer, Zuschauer und Nutzer besteht nur, wer den digitalen Wandel selbst mitgestaltet", forderte BLM-Präsident Siegfried Schneider zum Auftakt der gut besuchten Fachtagung transformingMEDIA, die am 5. November erstmals in Nürnberg stattfand. 150 Teilnehmer aus der Medienbranche diskutierten über neue Geschäftsmodelle für die digitale Welt.

Mit seinem Appell brachte Schneider die Herausforderung für die Branche auf den Punkt. Alexander von Streit, Chefredakteur des Digitaljournalismus-Projekts Krautreporter, räumte in der Keynote ein: "Die Digitalisierung war schneller als wir." Für den Online-Journalismus müssten daher neue Orte geschaffen werden, die innerhalb, aber auch außerhalb von Verlagen liegen könnten. Von der reinen Papierform werde sich der Journalismus auf Dauer jedoch auf jeden Fall lösen.

In mehreren Kurzvorträgen veranschaulichten verschiedene Experten, wie die digitale Transformation zu schaffen ist und auf welche Arten im Netz Geld verdient wird. So hat zum Beispiel das "elektronische Magazin für die digitale Dame", sisterMAG, mehr als 150.000 Abrufe pro Ausgabe und kann eine eigene Redaktion bezahlen. Andere Projekte, wie das des Basketballers und Podcasters André Voigt, finanzieren sich durch ein Abomodell oder Crowdfunding.

Wie das ursprünglich angedachte Geschäftsmodell modifiziert werden muss, bis es funktioniert, zeigte Moritz Orendt von BlogBox. Die Idee, Leser für Blogs auf spielerische Art mittels digitaler Bonbons zahlen zu lassen, sei nicht aufgegangen, so Orendt. Doch anstatt aufzugeben, konzipierte BlogBox ein erfolgreiches Abomodell für Unternehmen.

Der Erfolg mit kostenpflichtigen Inhalten werde sich nicht sofort einstellen, so der Tenor der Diskussionsrunde über Bezahlschranken im Netz. Jedoch schon in einigen Jahren werde ein wichtiger Teil der Finanzierung über digitale Bezahlinhalte kommen, waren sich die Branchenvertreter einig.

Am Phänomen Buzzfeed demonstrierte der Blogger und Redakteur Martin Giesler, wie wichtig es ist, technologische Trends rasch zu adaptieren. Die Frage sei nicht, ob das noch Journalismus sei, sondern was man aus dem Erfolg von Buzzfeed für seine Zielgruppe lernen könne.

Das Fazit des Tages zog Karsten Lohmeyer, Gründer von lousypennies.de, in seiner Schluss-Keynote: Er war sich mit Siegfried Schneider einig: "Wer jetzt nichts macht, der erreicht... nichts."

TransformingMedia ist eine Veranstaltung der Bayerischen MedienServicegesellschaft mbH (BayMS) in Kooperation mit dem MedienCampus Bayern. Gefördert wurde die Fachtagung vom Mediennetzwerk Bayern.

Pressekontakt:

Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
Marcel Tuljus
Tel.: 089 63808-322
Marcel.tuljus@blm.de
Original-Content von: BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien

Das könnte Sie auch interessieren: