Anschutz Entertainment Group

Kornett verlässt die Anschutz Entertainment Group

Berlin (ots) - Detlef Kornett (47), CEO der Anschutz Entertainment Group (AEG), wird das Unternehmen am Ende des Jahres auf eigenen Wunsch verlassen, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu widmen. Gleichzeitig gliedert das Unternehmen seine deutschen Geschäftsbereiche direkt in seine weltweite Struktur ein und wird daher keinen Nachfolger für Kornett einsetzen.

Tim Leiweke, President und CEO Anschutz Entertainment Group weltweit: "Detlef Kornett hat großen Anteil an dem Wachstum der Anschutz Entertainment Group über das letzte Jahrzehnt. Mit unnachgiebigen Einsatz und überlegtem Handeln hat er unsere Projekte in Europa entscheidend vorangetrieben und AEG in Deutschland auf der Landkarte platziert."

Detlef Kornett: "Meine Aufgabe ist erfüllt. Die Anschutz Entertainment Group hat sich jetzt geografisch, inhaltlich und emotional in Deutschland etabliert. Die beiden Arenen und die Teams werden von hervorragenden Managern und Mitarbeitern betrieben. Die Eisbären Berlin sind eine einzigartige Erfolgsgeschichte und die Hamburg Freezers sind für einen Neuaufbau gut aufgestellt. Die Entwicklung des Umfeldes um die O2 World Berlin wird in naher Zukunft beginnen."

Kornett war seit 2000 als Managing Director in London und zuletzt als Geschäftsführer, President und CEO der Anschutz Entertainment Group in Deutschland tätig. Unter seiner Führung erwarb AEG den Londoner Millennium Doms und das Areal auf dem ehemaligen Ostgüterbahnhof in Berlin. Ab 2004 konzentrierte Kornett sich auf die Umsetzung und die Vermarktung des Arena-Projektes in Berlin. Er verhandelte ebenfalls den Kauf der Arena in Hamburg, sowie die Namenspartnerschaften für beide Arenen mit Telefonica O2 Germany.

Als Geschäftsführer der Eisbären legte er die Grundlagen für die einzigartige Erfolgsgeschichte der Eisbären, die den Club zum besten Team des letzten Jahrzehnts im deutschen Eishockey und zu einer der attraktivsten Marken im deutschen Team-Sport machte. Mit dem Umzug des Eishockey Teams München Barons nach Hamburg fädelte er den ersten "Franchise-Wechsel" im deutschen Sport ein.

Zukünftig sind die wesentlichen Geschäftsbereiche der Anschutz Entertainment Group wie z.B. Marketing und Vertrieb oder der Betrieb der Arenen, direkt in die weltweiten Unternehmstränge Global Partnership, AEG Live bzw. AEG Facilities eingegliedert. Das Büro in Berlin wird weiterhin die Entwicklung und Vermarktung des 18 Hektar großen Areals um die Berliner o2 World vorantreiben sowie unternehmensübergreifende und verwaltungstechnische Aufgaben ausführen.

Pressekontakt:

Moritz Hillebrand
Anschutz Entertainment Group
Tel: 030-20 60 70 82 50
m.hillebrand@anschutz-entertainment-group.de

Original-Content von: Anschutz Entertainment Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Anschutz Entertainment Group

Das könnte Sie auch interessieren: