Medientage München

Keynotes von Sigmar Gabriel und Günther Oettinger Hochkarätige politische Entscheider auf den MEDIENTAGEN MÜNCHEN

München (ots) - München, 7.9.2015 - Medienpolitik hat in Zeiten der Digitalisierung viele neue Facetten - und viel Brisanz. So ist es momentan eine der größten Herausforderungen, eine der Medienkonvergenz angemessene Medienordnung auf nationaler und internationaler Ebene zu schaffen. Die MEDIENTAGE MÜNCHEN (21.-23.Oktober 2015) setzen deshalb unter dem Motto "Digitale Disruption - Medienzukunft erfolgreich gestalten" auch dieses Jahr wieder einen Schwerpunkt auf Medienpolitik: Es sind so viele politische Entscheider wie nie zuvor eingeladen, die zu einer großen Bandbreite medienpolitischer Themen sprechen werden.

Nachdem der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer die 29. MEDIENTAGE MÜNCHEN am Mittwoch, 21.10., um 10 Uhr eröffnet hat, hält zum Auftakt der Medienpolitik-Schiene am Nachmittag Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel eine Keynote zum Thema "Wirtschaftspolitik und digitaler Wettbewerb". Dabei wird sich Gabriel u.a. auch zur Rabattpolitik der Mediaagenturen äußern.

Günther H. Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, spricht am Freitag, 23.10., 10 Uhr, im Rahmen des Europatags, eines neuen Formats auf den MEDIENTAGEN MÜNCHEN. Sein Thema: "Digitaler Binnenmarkt und globale Herausforderungen - Vielfaltssicherung in Zeiten der Konvergenz".

Weitere Politikerinnen und Politiker auf den Podien der diesjährigen MEDIENTAGE MÜNCHEN sind u.a. Staatssekretärin Heike Raab, Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz im Bund und für Europa, Medien und Digitales (Panel 161 - Reform oder Reförmchen? Perspektiven von Bund und Ländern für eine konvergente Medienordnung, Mittwoch, 21.10.), Dr. Marcel Huber, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Sonderaufgaben (Panel 163 - Der neue Rundfunkbeitrag in der Kritik - Geld und Auftrag von ARD und ZDF, Mittwoch, 21.10.), Ilse Aigner, Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (Publishing-Gipfel - Jenseits von Print und Digital - Der Wert des Journalismus, Donnerstag, 22.10.), Staatssekretär Franz Josef Pschierer, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (Panel 271 - Alle online!? Teilhabe in der digitalen Welt, Donnerstag, 22.10.), Staatsminister Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt (Panel 274 - Was geht im Netz? Perspektiven für den Onlineauftrag von ARD und ZDF, Donnerstag, 22.10.) und Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (Panel 332 - Digitalradio: Auftakt zum Endspurt!, Freitag, 23.10.).

Das vollständige Programm der MEDIENTAGE MÜNCHEN 2015 finden Sie unter: www.medientage.de

Über die MEDIENTAGE MÜNCHEN

Die MEDIENTAGE MÜNCHEN gehören mit rund 6.000 Teilnehmern aus dem In- und Ausland und mehreren Hundert akkreditierten Journalisten zu den wegweisenden Veranstaltungen für die Medien- und Kommunikationsfachwelt in Europa. Spitzenmanager und Medienexperten aus Fernsehen, Hörfunk, Print und Mobile, Spezialisten aus dem Digital Business ebenso wie Werbeprofis, Medienpolitiker und Filmschaffende stellen bei den MEDIENTAGEN MÜNCHEN die Weichen für die Medienwelt von morgen. Die begleitende Kongressmesse ist mit rund 50 Ausstellern integraler Bestandteil des dreitägigen Medienevents, das jährlich im Herbst im ICM der Messe München stattfindet.

Veranstalter der MEDIENTAGE MÜNCHEN ist die Medientage München GmbH, mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM). Anmeldung und weitere Informationen: www.medientage.de

Pressekontakt:

Medientage München
Anja Kistler
Telefon: 089/68999250
Fax: 089/68999199
anja.kistler@medientage.de

Original-Content von: Medientage München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Medientage München

Das könnte Sie auch interessieren: