Medientage München

Veranstaltung: Smart Data für Medienunternehmen: Marktpotenziale durch neue Technologien

München (ots) - Am 3. März 2015 geht es im Haus der Bayerischen Wirtschaft um das Thema "Smart Data für Medienunternehmen". Daten allein sind wertlos - erst durch intelligente Analysesysteme können "Smart Data" und damit Mehrwerte für (Medien-) Unternehmen entstehen. Wird das Thema Kür oder Pflicht für die Unternehmen? Wertschöpfungsfaktor oder Bedrohungsszenario?

Michael Feindt (Blue Yonder), der lange am CERN geforscht hat, wird in einer Keynote auf die Faszination von Daten eingehen: "Die wissenschaftliche Arbeit mit den größten Datenmengen der Welt hat mich motiviert herauszufinden, welchen Mehrwert die Software in der Wirtschaft bringen kann. Mit beeindruckenden Ergebnissen."

Florian Dohmann von The Unbelievable Machine Company rät den Medienunternehmen, dementsprechend ganzheitlich "datadriven" zu denken: "Interne, externe und auch nicht-triviale Datenquellen sollten miteinander verbunden werden. Die Technologien sind bereits da, aber was häufig noch fehlt, ist das entsprechende Mindset!", so der Data Experte.

Anke Weber von der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung wird sich zur Zukunft der TV-Quotenmessung äußern: Werden Algorithmen zu den Fernsehquoten von morgen?

Der Informationstag wird veranstaltet von der Medientage München GmbH, unterstützt von KPMG. Programm und Anmeldung: www.medientage.de/mtm-special-2015

Pressekontakt:

Medientage München
Anja Kistler
Telefon: 089/68999250
Fax: 089/68999199
anja.kistler@medientage.de
Original-Content von: Medientage München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Medientage München

Das könnte Sie auch interessieren: