AHGZ

B&B will Zahl der Hotels fast verdoppeln

Frankfurt am Main (ots) - Die Budget-Hotelkette B&B plant eine drastische Expansion in Deutschland. "In Frankreich haben wir über 250 Hotels, bundesweit derzeit 83", sagte Entwicklungsdirektor der B&B Hotels GmbH, Max C. Luscher, der AHGZ - Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung (dfv Mediengruppe). "Warum sollten es in Deutschland nicht auch 250 werden? Mit unseren Planungen liegen wir im Jahr 2020 schon bei einer Größenordnung von 150 Hotels, werden uns also bis dahin noch einmal fast verdoppeln."

Konkret will die in Hofheim am Main ansässige Gruppe ab 2016 jedes Jahr in Deutschland 15 Hotels eröffnen. Auf dem Plan stehen unter anderem die Standorte Offenburg, Braunschweig, Berlin, Kiel, Magdeburg, Dortmund, München, Rosenheim, Bremen, Stuttgart und Hamburg.

Auf mögliche Gefahren einer solchen Expansion angesprochen, sagte Luscher: "Wir sehen das Budgetgeschäft weniger krisenanfällig als Flughafenhotels oder 5-Sternehäuser, auch an kleineren Standorten." Die Gruppe gehe bewusst in die Stadtteile großer Städte und auch in B- und C-Lagen. Mit Hotelgrößen ab 80 Zimmern sei das möglich. "Wir sind flexibler geworden, denn auch kleinere Standorte unter 100.000 Einwohnern performen richtig gut", betonte Luscher gegenüber der AHGZ.

B&B hat weltweit 367 Hotels und gehört der französischen Beteiligungsgesellschaft PAI Partners. Der Umsatz betrug im Jahr 2015 bei 112 Mio. Euro (plus 21 Prozent im Vergleich zum Jahr davor), die Auslastung lag bei 65 Prozent. "Wir haben das am meisten standardisierte Markenprodukt in der Hotellerie", erklärte Luscher. Da die Kunden sehr loyal seien, verzeichne B&B knapp 90 Prozent Direktbuchungen - eine ungewöhnlich hohe Rate in der Hotellerie.

Das vollständige Interview lesen Sie in der AHGZ Nr. 31 vom 6. August 2016.

   ----------------- 

Die Print-Ausgabe der AHGZ - Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung zählt zu den Top 10 der werbeumsatzkräftigsten Fachmedien in Deutschland. Sie ist die einzige Wochenzeitung für die Hotellerie und Gastronomie im deutschsprachigen Raum. 2011 hat sie mit "Jobsterne" (www.jobsterne.de) die größte Job-Suchmaschine der Branche gestartet - mit über 45.000 offenen Stellen. Die AHGZ erscheint im Stuttgarter Matthaes Verlag, einer Tochtergesellschaft der Mediengruppe.

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Ihr Ziel ist es, Menschen in ihrem Beruf und ihrem Geschäft erfolgreicher zu machen. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie über 100 Fachzeitschriften für wichtige Wirtschaftsbereiche. Viele der Titel sind Marktführer in den jeweiligen Branchen. Das Portfolio wird von über 100 digitalen Angeboten sowie 400 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 140 kommerzielle Veranstaltungen, beispielsweise Kongresse und Messen, bieten neben Informationen auch die Chance zu intensivem Netzwerken. Die dfv Mediengruppe beschäftigt 970 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2015 einen Umsatz von 147,3 Millionen Euro.

Pressekontakt:

dfv Mediengruppe
Unternehmenskommunikation

Telefon +49 69 7595-2051
Telefax +49 69 7595-2055
presse@dfv.de
http://www.dfv.de

Original-Content von: AHGZ, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AHGZ

Das könnte Sie auch interessieren: