AHGZ

AHGZ: Oracle Hospitality geht mit neuer Strategie auf Kunden zu
Management räumt Fehler ein, Vorteile für Gastgewerbe versprochen

Frankfurt am Main (ots) - Der Softwareanbieter Oracle Hospitality will nach harscher Kritik am Kundendienst mit einer neuen Strategie das Vertrauen zurückgewinnen. "Wir sind wieder da", sagte Peter Agel, Global Segment Leader - Hotels, der AHGZ - Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung (dfv Mediengruppe). "Wir versuchen nun, den Fehler abzustellen. Grund waren Kommunikationsprobleme. Die interne Reorganisation war aufwendig und wir haben uns zu viel mit uns selbst beschäftigt."

Der US-Konzern Oracle hatte 2014 für 5,3 Mrd. US-Dollar Micros Systems übernommen. Das Unternehmen bot IT-Lösungen in der Hotellerie und Gastronomie an, war in mehr als 180 Ländern tätig und erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von 1,4 Mrd. US-Dollar. Agel räumt nun ein: "Seit der Übernahme haben wir nicht ausreichend informiert, welche Vorteile die globale Organisation bedeutet."

Die neue Strategie besteht laut Oracle Hospitality aus drei Punkten: "Ziel ist es, Lösungen anzubieten, die es den Betreibern von Restaurants und Hotels ermöglicht, sich auf den Gast zu konzentrieren." So solle die Komplexität der Technologie reduziert sowie die Kosten gesenkt werden. Ein zentraler Bestandteil sei die Cloud-Technologie. "Mit der Einführung der Cloud-Lösungen geben wir den Kunden die Möglichkeit, sich ohne aufwendige Installationsprozesse vor Ort an den neuesten Technologien zu beteiligen", betonte Agel. Sie bezahlten bei diesen skalierbaren Applikationen einen monatlichen Betrag entsprechend ihrer Zimmerzahl und auswählbaren Funktionen und müssten nicht ein ganzes System erwerben.

Manfred Kaiser, Vice President Hospitality EMEA Oracle Hospitality, hob im AHGZ-Interview hervor: "Wir haben massiv investiert, um die Micros-Technologie zu verbessern. Die Individualhotellerie wird mit Cloud-Lösungen besser bedient. Früher waren gerade die kleinen Hotels eher hinterher. Moderne Lösungen lassen sich nur mit der Cloud umsetzen." Im Juni starte das erste Hotel in Deutschland mit dem "Opera"-Reservierungssystem in der Cloud-Version.

Das vollständige Interview lesen Sie in der AHGZ Nr. 22 vom 4. Juni 2016.

_________________________________

Die AHGZ - Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung ist die einzige Wochenzeitung für die Hotellerie und Gastronomie im deutschsprachigen Raum. Neben der Print-Ausgabe stehen den Lesern der tägliche Newsletter AHGZ am Morgen, das einzige IVW-geprüfte und reichweitenstärkste Online-Portal der Branche AHGZonline sowie das wöchentliche E-Paper als Informationsquellen zur Verfügung. Zahlreiche Sonderveröffentlichungen und hochrangige Branchenevents schärfen das Profil der AHGZ in der Zielgruppe. Ebenfalls zur Medienfamilie gehört die größte Job-Suchmaschine der Branche: jobsterne.de - mit aktuell über 45.000 offenen Stellen. Die AHGZ erscheint im Stuttgarter dfv Matthaes Verlag, einer Tochtergesellschaft der dfv Mediengruppe.

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Ihr Ziel ist es, Menschen in ihrem Beruf und ihrem Geschäft erfolgreicher zu machen. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie über 100 Fachzeitschriften für wichtige Wirtschaftsbereiche. Viele der Titel sind Marktführer in den jeweiligen Branchen. Das Portfolio wird von über 100 digitalen Angeboten sowie 400 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 140 kommerzielle Veranstaltungen, beispielsweise Kongresse und Messen, bieten neben Informationen auch die Chance zu intensivem Netzwerken. Die dfv Mediengruppe beschäftigt 970 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2015 einen Umsatz von 147,3 Millionen Euro.

Pressekontakt:

dfv Mediengruppe
Unternehmenskommunikation

Telefon +49 69 7595-2051
Telefax +49 69 7595-2055
presse@dfv.de
http://www.dfv.de

Original-Content von: AHGZ, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AHGZ

Das könnte Sie auch interessieren: