HKI

Günstig heizen mit modernen Feuerstätten: Erhöhter Wohnkomfort mit eingebautem Preisvorteil

    Frankfurt (ots) - Wer eine moderne Feuerstätte sein eigen nennt - dazu zählen neben Kaminöfen auch Kachelofen- und Heizkamineinsätze sowie Pelletöfen -, kann sich derzeit doppelt freuen. Zum einen wegen der romantischen Stimmung, der ganz besonderen Atmosphäre und der wohltuenden Wärme, die beim Anzünden eines Kaminfeuers aufkommt. Zum anderen wegen der niedrigen Heizkosten, was angesichts der enorm gestiegenen Energiepreise immer mehr an Bedeutung gewinnt.

    Feste Brennstoffe, die aus heimischer Produktion stammen und als natürlicher Rohstoff dauerhaft zur Verfügung stehen, stellen eine interessante Alternative dar - dank niedriger Preise. Das gilt vor allem für die erneuerbare Energie, die in unseren Wäldern nachwächst: Holz. Wer nicht genügend Platz für dessen Lagerung hat, kann darüber hinaus auf Braunkohlenbriketts ausweichen. Beide Brennstoffe reduzieren die Abhängigkeit von Importen und entlasten spürbar die Haushaltskasse jedes einzelnen. Zudem müssen nur relativ kurze Transportwege zurücklegt werden, bis sie den Verbraucher erreichen.

    Preisgünstiges Brennholz bietet einen Ausweg aus der Kostenfalle

    Holz hat zudem den Vorteil, dass es eine neutrale CO2-Bilanz aufweist. Bei der Verbrennung von Holz wird immer nur soviel CO2 abgegeben, wie der Baum zuvor während seines Wachstums aufgenommen hat - und auch dann abgeben würde, wenn er im Wald verrottet. Aber das ist noch nicht alles. Dank einer nachhaltigen Holzwirtschaft nehmen die Holzvorräte in Deutschland beständig zu. Jahr für Jahr wächst mehr Holz nach als verbraucht wird. Dadurch wird von den Wäldern sogar noch zusätzliches CO2 aufgenommen, was die Gesamtbilanz des Heizens mit Festbrennstoff-Feuerstätten zusätzlich verbessert.

    Ob Kaminholz, Hackschnitzel, Pellets oder Holzbriketts - all diese Brennstoffe beugen somit der Erderwärmung und dem Klimawandel vor. Und sie bieten einen Ausweg aus der Kostenfalle, der gewissermaßen direkt vor unserer Haustür liegt.

    Weitere nützliche Informationen und praktische Spar-Tipps zum Heizen mit Holz sowie zu effizienter und emissionsarmer Verbrennungstechnik bietet der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V., der die Hersteller moderner Feuerstätten und Pellet-Einzelöfen vertritt, im Internet unter www.hki-online.de.

Kontakt:

HKI Industrieverband
Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.
Frank Kienle
- Geschäftsführer -
Stresemannallee 19
D-60596 Frankfurt a. M.
Tel.: +49-69-25 62 68-0
Fax: +49-69-23 59 64
E-Mail: info@hki-online.de


Pressekontakt:

Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
Tel. (0221) 42 58 12
E-Mail: hki@dr-schulz-bc.de

Original-Content von: HKI, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HKI

Das könnte Sie auch interessieren: