WDR mediagroup GmbH

Radioforschung: Je höher das Involvement, umso besser die Akzeptanz der Werbung

Köln (ots) - 7. Oktober 2010. Einen exklusiven Blick in die Ergebnisse der renommierten Studie "WDR-Radiotrend" hat die WDR mediagroup (WDRmg) auf dem diesjährigen Radio Day geworfen. Zentrales Ergebnis: Die Hörer der werbeführenden WDR-Wellen 1LIVE, WDR 2 und WDR 4 haben ein ausgesprochen hohes Involvement zu den Sendern. Basis dafür ist die klare Positionierung der Wellen am Hörermarkt. Das wirkt sich auch auf die Werbung in den Programmumfeldern aus, die von den Hörern sowohl im Grundsatz als auch mit Blick auf den Umfang akzeptiert wird.

Der WDR-Radiotrend wird seit knapp 20 Jahren durchgeführt. Erstmals hat die WDRmg eine Zusatzbefragung zur Einstellung und Akzeptanz der Radiowerbung bei den Wellen 1LIVE, WDR 2 und WDR 4 aufgesetzt. Ausgewählte Ergebnisse dieser Erhebungen wurden nun unter dem Titel "Qualität. Der Beweis" im Rahmen einer Präsentation auf dem Radioday erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Moderiert von den bekannten Radiostimmen Tobi Schäfer (1LIVE), Katrin Schmick (WDR 2) und Stefan Verhasselt (WDR4) erläuterten die Experten Dirk Assenmacher (Leiter Marketing und Regionalvertrieb bei der WDRmg), Reiner Auer (Geschäftsführer CrossResearch GmbH), Thomas Windgasse (WDR-Medienforschung), Andrea Schafarczyk (Leiterin Wortredaktion bei 1LIVE), Ansgar Rau (Redaktionsleiter bei WDR 2) und Jürgen Renfordt (WDR 4-Musikexperte und Moderator) den rund 50 Fachbesuchern die Ergebnisse.

So sind die Hörer der WDR-Wellen der Meinung, dass Werbung die Existenz vieler Medien und damit auch die Meinungsvielfalt sichern. Fast 86 Prozent der 1LIVE-Hörer stimmten dieser Aussage voll und ganz / weitgehend zu. Bei den WDR 2-Hörern waren des knapp 84 Prozent, bei den WDR 4-Hörern 81,3 Prozent. Und auch der Anteil der Werbung bei ihren Sendern wurde von den Hörern positiv bewertet. Gerade richtig: Das bescheinigten jeweils 61 Prozent der 1LIVE- und WDR 2-Hörer und sogar 66,7Prozent der WDR 4-Hörer den Wellen. Insgesamt ist Werbung bei den Hörern von 1LIVE, WDR 2 und WDR 4 akzeptiert, notwendiger und gelernter fester Bestandteil sowie ideal dosiert. 81 Prozent sind der Meinung, dass Werbung etwas ganz normales sei.

Den wesentlichen Grund für diese hohe Akzeptanz der Werbung sehen die Forscher vor allem im hohen Involvement der Hörer, dass durch die konsequente Qualitätspositionierung und starke Profilierung der Wellen erreicht wird. Mit Blick auf die Top-Images der Sender kristallisieren sich deutliche Schwerpunkte. So steht 1LIVE für Modernität, WDR 2 für Information und WDR 4 für Unterhaltung. Darüber hinaus werden die drei Sender insgesamt in den von den Hörern als sehr wichtig eingestuften Programmbestandteilen Nachrichten, Musik und Verkehrshinweisen zum Großteil mit "sehr gut" bewertet. All diese Qualitätsfaktoren führen dazu, dass die WDR-Wellen nicht nur als Begleitmedien genutzt werden, sondern ganz bewusst eingeschaltet werden. Und das führt in der Konsequenz auch zu einer bewussteren Wahrnehmung der Werbung.

Untersuchungsdesign und Methode

Grundgesamtheit:

Die Grundgesamtheit für die Befragung ist die deutsch sprechende Bevölkerung ab 14 Jahren in privaten Haushalten mit Telefon in Nordrhein-Westfalen.

Methode/Durchführung:

Computergestützte Telefoninterviews (CATI), ausgeführt von ENIGMA GfK in Wiesbaden.

Erhebungszeiträume:

Grundlage der Analyse der Programm- und Imageaspekte 2009 bilden acht Befragungswellen des WDR-Radiotrends in NRW (Zeitraum: 02-06; 09-11/2009) mit 11.441Befragten. Im Rahmen der Wellen 04-05/2010 des WDR-Radiotrends wurden insgesamt 2.864 Personen in NRW befragt.

Ausgewählte Charts in druckfähiger Qualität stehen im Internet unter www.wdr-mediagroup.com/public_relations/presseinformation/index.phtml als Download zur Verfügung.

Pressekontakt:

Claudia Scheibel
Leitung Unternehmenskommunikation
WDR mediagroup GmbH
Fon +49(0)221 2035-127
Fax +49(0)221 2035-23127
Ludwigstraße 11
50667 Köln
claudia.scheibel@wdr-mediagroup.com
www.wdr-mediagroup.com

Original-Content von: WDR mediagroup GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR mediagroup GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: