Opel Automobile GmbH

Reilly übernimmt Führung von Opel/Vauxhall
Externe Suche nach neuem Chef hat begonnen

Detroit (ots) - Nick Reilly, GM Executive Vice President und President GM International Operations (GMIO) wird ab sofort die Verantwortung für das Opel/Vauxhall-Geschäft in Europa übernehmen. Gleichzeitig hat die externe Suche nach einem neuen CEO begonnen.

Reilly, der über umfangreiche Erfahrung mit den Marken Opel und Vauxhall in Europa verfügt, wird das europäische Führungsteam im Tagesgeschäft unterstützen und die Entwicklung einer Strategie für den langfristigen Erfolg von Opel/Vauxhall vorantreiben.

Nick Reilly behält die Gesamtverantwortung für das in Shanghai (China) basierte internationale Geschäft von General Motors. Das Tagesgeschäft der einzelnen GMIO-Tochtergesellschaften wird auf lokaler Ebene von den jeweiligen Geschäftsführern der einzelnen Landesgesellschaften übernommen, während Reilly seine Aufgabe in Europa erfüllt.

"Wie wir vergangenen Dienstag bekanntgegeben haben, bleibt Opel/Vauxhall ein integraler Bestandteil der Konzernfamilie von New GM - eine Entscheidung, die im besten Interesse von Opel/Vauxhall, seiner Kunden und Mitarbeiter sowie anderer Beteiligter und GM ist," sagte Fritz Henderson, GM President und CEO. "Dank seiner umfangreichen Erfahrung mit den Marken Opel und Vauxhall ist Nick Reilly der richtige Mann, um das Unternehmen in dieser Übergangsphase zu führen und an der schnellstmöglichen Normalisierung des Geschäftsbetriebs zu arbeiten."

Hans Demant, GM Europe Vice President Engineering und Vorsitzender der Geschäftsleitung der Adam Opel GmbH wird der Geschäftsleitung weiterhin vorstehen und während der Übergangsphase mit Nick Reilly zusammenarbeiten.

###

Über GM: General Motors ist einer der weltweit größten Automobilherstellen. Seine Wurzeln reichen bis ins Jahr 1908 zurück. Mit Hauptsitz in Detroit beschäftigt GM 209.000 Mitarbeiter in allen wichtigen Regionen der Welt und verkauft und wartet Fahrzeuge in mehr als 140 Ländern. GM und seine strategischen Partner produziert Personenkraftfahrzeuge und LKWs in 34 Ländern und verkaufen diese Fahrzeuge unter den folgenden Marken: Buick, Cadillac, Chevrolet, GMC, GM Daewoo, Holden, Opel, Vauxhall und Wuling. GMs größter nationaler Markt liegt in den USA, gefolgt von China, Brasilien, dem Vereinigten Königreich, Kanada, Russland und Deutschland. Am 10. Juli 2009 erwarb General Motors die Betriebe von General Motors Corporation. Verweise auf die Zeit davor in diesem und anderem Pressematerial beziehen sich auf die ehemalige General Motors Corporation. Weitere Informationen zu General Motors sind unter www.gm.com abrufbar.

In Europa verkauft GM Kraftfahrzeuge auf mehr als 40 Märkten. GM unterhält 10 Produktions- und Montagewerke in sieben Ländern und beschäftigt ca. 50.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen über GM sind erhältlich unter http://media.opel.de . Der Führungskräfte-Blog von GM Europe ist unter http://drivingconversations.com abrufbar.

###

Pressekontakt:

Ulrich Weber, Telefon 06142-7-72279

Original-Content von: Opel Automobile GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Opel Automobile GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: