Bundesvereinigung Lebenshilfe

Guter Name der Lebenshilfe missbraucht
Bundesweite Warnung vor Flensburger "Förderwerk"

Berlin (ots) - Ein so genanntes "Förderwerk Lebenshilfe" aus Flensburg versendet offenbar bundesweit unaufgefordert Waren wie überteuertes Kopierpapier an Firmen und missbraucht dabei den guten Ruf der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung. Ulrich Bauch, Geschäftsführer der Bundesvereinigung Lebenshilfe, stellt dazu fest: "Dieses Förderwerk aus Flensburg hat nichts mit der gemeinnützigen Vereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung zu tun."

Die Lebenshilfe Flensburg hat das "Förderwerk" inzwischen aufgefordert, die Führung des Namens Lebenshilfe zu unterlassen, und bei Nichtbefolgung gerichtliche Schritte angedroht. Auch die Bundesvereinigung Lebenshilfe als Inhaberin der beim deutschen Patent- und Markenamt eingetragenen Wort-/Bildmarke "Lebenshilfe" behält sich den Rechtsweg vor.

Die Lebenshilfe bittet darum, informiert zu werden, wenn weitere Rechnungen des "Förderwerks Lebenshilfe" auftauchen. Hinweise nimmt Jürgen Reuter unter Telefon: 06421/491-113 oder E-Mail: reuter@lebenshilfe.de entgegen.

Pressekontakt:

Peer Brocke
Bundesvereinigung Lebenshilfe
für Menschen mit geistiger Behinderung e.V.
Leipziger Platz 15, 10117 Berlin
Telefon: 030/20 64 11-140, E-Mail: presse@lebenshilfe.de
Oder: Jürgen Reuter, Telefon: 06421/491-113

Original-Content von: Bundesvereinigung Lebenshilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesvereinigung Lebenshilfe

Das könnte Sie auch interessieren: