Insight Health

INSIGHT Health Kundentagung in Bad Schwalbach: Arzneimittelmarkt in Bewegung - Sorgfältige und zielgenaue Analyse und enges Monitoring erforderlich

Waldems-Esch (ots) - Der Arzneimittelmarkt in Deutschland ist nicht zuletzt durch das GKV-Wettbewerbstärkungsgesetz zusätzlich in Bewegung geraten. Das zeigt sich an der Entwicklung bei den Rabattverträgen, die sich allein von März 2007 bis März 2008 dramatisch entwickelt haben und zuletzt für nahezu jede dritte Verordnung im GKV-Markt standen, ebenso, wie an der gesundheitspolitisch gewollten Zunahme bei den Impfstoffen oder bei der Entwicklung der zuzahlungsbefreiten Arzneimittel, auf die im März dieses Jahres nahezu zwei Drittel aller Verordnungen zu Lasten der GKV entfielen. All dies verlangt von den Marktbeteiligten sorgfältige und zielgenaue Analysen, um die notwendigen Entscheidungen treffen zu können sowie ein zeitnahes Monitoring, um die Effekte der Entscheidungen überprüfen und gegebenenfalls nachsteuern zu können. Darin waren sich die rund 100 Teilnehmer aus zahlreichen pharmazeutischen Unternehmen einig, die auf Einladung des Branchendienstleisters INSIGHT Health Anfang Juni in Bad Schwalbach zusammengekommen waren.

Bei dieser Herausforderung unterstützt INSIGHT Health mit validen und zeitnahen Daten und komfortablen und leistungsstarken Analysetools. So lassen sich etwa mit dem von INSIGHT Health entwickelten Simulationstool "Margenkalkulator" unterschiedlichste Szenarien im Umfeld von Rabattverträgen einfach erarbeiten und kundenindividuell darstellen. Zum Monitoring auch von abgeschlossenen Rabattverträgen bietet INSIGHT Health neben dem "Margenkalkulator" auch den "Kostenträger-Analyzer". Auf der Basis der Analyseplattform "Analyzer" bietet er die verschiedensten Möglichkeiten, Verordnungen nach Standardeinheiten (Tabletten, Ampullen etc.), Herstellerabgabe- oder Apothekenverkaufspreisen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen regionalisiert und den einzelnen Krankenkassen bzw. Kassenarten zugeordnet zu analysieren. Dabei stehen Verordnungsdaten ab Beginn 2007 zur Verfügung und werden jeweils Mitte des Monats aktualisiert.

Auch für den Aufbau und die Steuerung einer effizienten Außendienststruktur sowie die zielgenaue Ansprache von Ärzten, Apothekern oder Krankenhausmanagern, das so genannte Targeting, bietet INSIGHT Health Dienstleistungen. So konnten sich die Teilnehmer u.a. davon überzeugen, wie - nach den Regeln des SGB V - etwa die Internisten nach unterschiedlichen Schwerpunkten (z.B. Kardiologie, Nephrologie, Rheumatologie) unterteilt in verschiedenen Regionen hinsichtlich ihrer Verordnungspraxis dargestellt werden können.

Neben diesen und weiteren Instrumenten, die INSIGHT Health bietet, um Vertreter der pharmazeutischen Industrie, aber auch die übrigen Beteiligten im deutschen Gesundheitswesen im täglichen Umgang mit hochkomplexen Prozessen zu unterstützen, treten neue Herausforderungen. Hierzu zählt die hierzulande noch junge, unterentwickelte, aber aus Sicht von INSIGHT Health essentielle Versorgungsforschung. Das ist die Analyse der Gesundheitsversorgung einschließlich der Evaluation von Wirksamkeit und Effizienz von Versorgungsstrukturen und -prozessen. INSIGHT Health kann und will diese Disziplin, die für alle Beteiligten einschließlich der pharmazeutischen Industrie gleich wichtig ist, vorantreiben. Hierzu bietet sich die Verknüpfung der unterschiedlichen Datenquellen, insbesondere der anonymisierten Verordner-, Apotheken- und Patientendaten an. Aus den daraus zusammengeführten individuellen Reports kann z.B. das Versorgungsniveau bei definierten Indikationen in regionalen Einheiten ab 300.000 Einwohnern abgeleitet werden. So sind beispielsweise Analysen nach Krankheitsbildern, nach dem Status der Arzneimittelversorgung oder den direkten und indirekten Indikationskosten möglich.

Gastgeber und Teilnehmer der Kundentagung waren sich einig, dass die Versorgungsforschung auch die Einsicht in die Notwendigkeit von mehr Kooperation aller Beteiligten, Ärzte, Apotheken, Krankenhäuser und Körperschaften, fördern kann. Ziel müsse letztlich sein, die Gesundheitsversorgung der Patienten zu verbessern. Hierzu gilt es vorhandene Gräben zuzuschütten, auf Augenhöhe zusammenzuarbeiten und Lösungen pragmatisch umzusetzen, statt über theoretische Konzepte zu diskutieren. Auch dabei will und wird INSIGHT Health aktiv mitwirken.

INSIGHT Health GmbH & Co. KG ist ein führender Informationsdienstleister im Gesundheitsmarkt mit weiteren Aktivitäten innerhalb Europas. Der Erfolg von INSIGHT Health liegt in der Bereitstellung von individuellen Lösungen und Dienstleistungen für die pharmazeutische Industrie. Weitere Informationen über INSIGHT Health finden Sie unter www.insight-health.de .

Pressekontakt:

Bei Rückfragen und Interviewwünschen wenden Sie sich bitte an: Petra
Exner, INSIGHT Health, Tel.: 06126-955-32, Fax: 06126-955-20,
E-Mail: PExner@insight-health.de.

Original-Content von: Insight Health, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Insight Health

Das könnte Sie auch interessieren: