ING-DiBa AG

ING-DiBa gewinnt 20. Partner für außerbörslichen Handel
Schon jetzt rund 40% aller Orders außerbörslich
Wertpapierangebot für Vieltrader wird attraktiver

Frankfurt/Main (ots) - Die ING-DiBa hat heute den 20. Handelspartner für den außerbörslichen Handel, den ING-DiBa Direkthandel, angeschlossen. Der neue Partner, die "Erste Bank" der österreichischen Sparkassen, hat über 1.000 Anlagezertifikate und Hebelprodukte hauptsächlich auf österreichische und osteuropäische Basiswerte im Angebot. Über diesen 20. Handelspartner bietet die ING-DiBa ihren Kunden mit mehr als 95% eine nahezu vollständige Marktabdeckung beim außerbörslichen Handel mit Zertifikaten und Hebelprodukten. Die ING-DiBa hat den Direkthandel 2007 eingeführt, der sehr gut von den Kunden angenommen wird - schon jetzt wickelt die ING-DiBa rund 40% aller Transaktionen außerbörslich ab.

Vorteile des außerbörslichen Handels

Der Grund für den Erfolg des Direkthandels liegt zum einen in den Vorteilen, die dieser Handelsplatz gegenüber dem klassischen Börsenhandel bietet. Über den außerbörslichen Handel können Kunden direkt mit dem Emittenten Wertpapiere handeln. Orders werden, je nach Emittent, von 8 Uhr morgens bis 22 Uhr abends ausgeführt. Anleger können so auch außerhalb der Öffnungszeiten der deutschen Börsen auf aktuelle Marktentwicklungen reagieren. Zu Teilausführungen einer Order kommt es im außerbörslichen Handel grundsätzlich nicht. Und eine Maklercourtage, wie beim Handel an den Präsenzbörsen, fällt beim Direkthandel ebenfalls nicht an.

Direkthandel bei der ING-DiBa besonders einfach

Zum anderen macht es die ING-DiBa ihren Kunden besonders leicht, diese Vorteile zu nutzen. So ist der Direkthandel bei Orders via Internet in die normale Ordermaske integriert. Damit können Kunden auf einen Blick die Realtime-Kurse an den verschiedenen Börsen mit denen des Direkthandels vergleichen und den aktuell günstigsten auswählen. Die Nutzung eines separaten Handelssystems ist für den Direkthandel bei der ING-DiBa nicht nötig.

Angebot für Vieltrader wird attraktiver

Das Wertpapierangebot der ING-DiBa wird mit der nahezu vollständigen Abdeckung aller Emittenten über den Direkthandel auch für Vieltrader noch attraktiver. Wertpapierkunden der ING-DiBa profitieren neben der schnellen Orderausführung vor allem von äußerst günstigen Preisen. So verlangt die ING-DiBa generell keine Limitgebühren, keine börsenplatzabhängigen Aufschläge und keine Grundgebühr.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.ing-diba.de/direkthandel

Über die ING-DiBa AG:

Die ING-DiBa ist mit über sechs Millionen Kunden die größte Direktbank in Deutschland. Die Kerngeschäftsfelder sind Sparen, Wertpapiergeschäft, Baufinanzierungen, Konsumentenkredite und Girokonten. Die Bank verzichtet auf ein teures Filialnetz und bietet stattdessen einfache und günstige Konditionen. Sie ist jeden Tag 24 Stunden für ihre Kunden erreichbar. Das Wirtschaftsmagazin "Euro" kürte die ING-DiBa 2008 zu Deutschlands beliebtester Bank und die Leser von "Börse Online" wählten die ING-DiBa im Februar 2008 bereits zum fünften Mal zum Online-Broker des Jahres.

Pressekontakt:

ING-DiBa AG
André Kauselmann
Tel.: 069-27222 66134
E-Mail: a.kauselmann@ing-diba.de

Original-Content von: ING-DiBa AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ING-DiBa AG

Das könnte Sie auch interessieren: