neues deutschland

neues deutschland: SC Magdeburg will dritte Kraft in Deutschland werden

Berlin (ots) - Kurz vor dem Handball-Ostderby gegen den SC DHfK Leipzig am Sonntag hat der Geschäftsführer des SC Magdeburg den langfristigen Angriff auf die Bundesligaspitze eingeläutet. "Nach dem Pokalsieg heißt das Ziel 2020: Wir wollen die Rahmenbedingungen schaffen, damit wir den dritten Platz in der Bundesliga angreifen können", sagte Marc-Henrik Schmedt der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Wochenendausgabe). Dafür müsse der Klub wachsen und die Einnahmen in den Bereichen Sponsoring und Ticketverkäufen um 20 Prozent steigern. Schmedt erkennt trotz der Konkurrenz durch den SC DHfK Leipzig und die Berliner Füchse besonders im Osten Deutschlands noch Potenzial dafür. "Wir wirken identitätsstiftend wie kaum ein anderer ostdeutscher Sportverein. Wenn ich mir die Fernsehzahlen angucke, haben wir überall Zuschauer: in Dresden, Cottbus, Chemnitz oder Mecklenburg. Neben dem SCM gibt es kaum Vereine, die für den ganzen Osten stehen."

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: