neues deutschland

neues deutschland: SYRIZA-Politiker Ntavanellos: "Wir werden alles dafür tun, nicht zu scheitern"

Berlin (ots) - Nach den ersten Gesprächen der griechischen Regierung mit europäischen Amtskollegen und EU-Institutionen hält SYRIZA an einem Politikwechsel für das krisengeschüttelte Mittelmeerland fest. "Wir haben uns gegenüber den Menschen mit dem Thessaloniki-Programm verpflichtet. Wir müssen die Erwartungen und Hoffnungen erfüllen und werden alles dafür tun, nicht zu scheitern", sagt Antonis Ntavanellos, Mitglied im Zentralkomitee der Regierungspartei, im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagausgabe). Ntavanellos, der als Mitglied der Internationalistischen Arbeiterlinken (DEA) dem linken Flügel von SYRIZA zuzurechnen ist, glaubt daher auch an eine Einigung der griechischen Regierung unter Alexis Tsipras mit den internationalen Gläubigern. "Durch Verhandlungen und Diskussionen müssen gemeinsame Schnittpunkte gefunden werden", so der 60-jährige Journalist.

Dies erfordere aber ein Umdenken. "Was alle verstehen müssen, ist, dass die vorigen Abkommen zwischen den griechischen Regierungen und den europäischen Institutionen die griechische Wirtschaft praktisch strangulieren. Das Wahlergebnis vom 25. Januar verleiht der SYRIZA-Regierung ein klares Mandat, um diese Situation zu ändern." Die Beendigung der rigiden Sparpolitik sei im Interesse aller Menschen in Europa. Eine Verständigung müsse daher die sozialen Bedürfnisse und Forderungen der Bevölkerungen zur Priorität haben. "Wir glauben, dass sich Europa bereits ein Stück weit ändert und die Bedingungen dafür entstehen, dass wir diesen Kampf gewinnen können", so Ntavanellos.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: