neues deutschland

neues deutschland: Sewan Latchinian: "Wir brauchen ein relevanteres, politischeres Theater"

Berlin (ots) - Am 1. September tritt Sewan Latchinian, bisher Intendant der Neuen Bühne Senftenberg, die Intendanz am Volkstheater Rostock an, das von Insolvenz und Schließung bedroht ist. Im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe) erklärt er, warum er diesen Schritt geht und wie er das Theater gemeinsam mit dem Ensemble retten will.

Rostock brauche ein gesellschaftlich relevanteres, politischeres, vielfältigeres, energiegeladeneres Theater, sagt Latchinian, "eines, das unverzichtbar ist, eines, von dem man in der Stadtgesellschaft weiß, dass man etwas verpasst, wenn man nicht hingeht. Wir werden uns mehr Respekt vor dem Theater erarbeiten, einen Imagewandel herbeiführen. Die Bürgerschaft soll sehen, dass Volkstheater eben nicht nur für eine Oberschicht da ist, dass sich Volkstheater lohnt. Dann ist sie vielleicht irgendwann bereit, wieder mehr Geld für das Theater zu geben".

Obwohl er viel davon hielte, wenn Stadttheater auskömmlicher ausgestattet würden, möchte Latchinian aber keine übermäßige Alimentierung für sie. Denn dann, so Latchinian, müsse man auch im Sinne von »Wes Brot ich ess, des Lied ich sing« Theater machen.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: