neues deutschland

neues deutschland: Behindertenschwimmer Iwanow beklagt fehlendes Mitsprachrecht von Sportlern

Berlin (ots) - Der Berliner Schwimmer Sebastian Iwanow, der bei den Europameisterschaften der Behindertensportler in Eindhoven bereits zwei Titel errungen hat, spricht sich für parallele Meisterschaften von Athleten mit und ohne Handicap am selben Ort aus. "Für uns als paralympische Sportler wäre es super, wenn man so einen Wettkampf parallel machen könnte. Doch das entscheiden verschiedene Verbände und Funktionäre. Es wäre auf jeden Fall ein Fortschritt für den paralympischen Sport. Wir Sportler haben da aber relativ wenig zu melden", beklagte Iwanow im Gespräch mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagausgabe). Sogar Olympische Spiele und Paralympics zur selben Zeit würde Iwanow, der in London 2012 Bronze gewonnen hatte, "gern ausprobieren. Organisatorisch wäre es ein großer Aufwand, da allein schon das Dorf für viel mehr Athleten ausgelegt werden müsste. Aber mal mit einem Top-Nichtbehindertensportler was zusammen zu machen, wäre ein tolles Gefühl. Wir sähen uns die Wettkämpfe des jeweils anderen an, und das wäre für die Inklusion perfekt."

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715
Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: