neues deutschland

neues deutschland: "Krypto-Handys" untauglich

Berlin (ots) - Die Bundesregierung hat angesichts der jüngsten Spionageaffären für über fünf Millionen Euro 2552 sogenannte Krypto-Handys angeschafft. Mit ihnen soll eine sichere Kommunikation gesichert werden. Nach Informationen der in Berlin erscheindenden Tageszeitung "neues deutschland" (Montagausgabe) sind die Geräte jedoch dafür nur sehr bedingt tauglich. Sie erfüllen lediglich das unterste Schutzniveau »VS - Nur für den Dienstgebrauch«. Dokumente dieser untersten Stufe der Geheimhaltung sind in der Regierungs- und Parlamentspraxis mehr oder weniger frei verfügbar. »Angesichts der nur sehr eingeschränkten Nutzbarkeit ist dies eine regelrechte Verschwendung von Steuergeldern«, betont der Bundestagsabgeordnete André Hahn, der seine Fraktion im Parlamentarischen Gremium zur Kontrolle der Geheimdienste (PKGr) vertritt.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: