neues deutschland

neues deutschland: Ex-Umweltstaatssekretär Müller: Vernunftgerecht mit der Hypothek der Strahlenlast umzugehen

Berlin (ots) - Der ehemalige Umweltstaatssekretär Michael Müller, der am Montag als zweiter Vorsitzender in die Kommission für die Suche nach einem atomaren Endlager berufen wurde, versteht sich "als Brückenbauer, der beide Seiten kennt, aber natürlich eine klare Position hat". Der Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe) sagte er, man dürfe in der Kommission nicht die Fehler der Vergangenheit wiederholen. Man müsse stattdessen von innen an den Strukturen arbeiten und sie verändern. "Das ist jetzt Aufgabe und Chance der Anti-Atom-Bewegung." Müller sieht sich persönlich in der Pflicht, "vernunftgerecht mit der Hypothek der Strahlenlast umzugehen".

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: