neues deutschland

neues deutschland: Neue emnid-Umfrage: LINKE-Spitzenkandidat Görke bekannter und beliebter

Berlin (ots) - Nachdem Christian Görke (LINKE) zum brandenburgischen Finanzminister ernannt, zum Spitzenkandidaten gekürt und zum Landesvorsitzenden gewählt wurde, kennen ihn nun 38 Prozent der Brandenburger. Vor einem Jahr waren es erst 29 Prozent. Das berichtet die Tageszeitung "neues deutschland" (Samstagausgabe)unter Berufung auf eine emnid-Umfrage, die der Zeitung auszugsweise vorliegt. Zwischen dem 24. Februar und dem 5. März hatten die Meinungsforscher im Auftrag der Linkspartei 1002 Brandenburger befragt. Görke konnte seine Popularitätsnote von 0,8 auf 0,9 verbessern. CDU-Spitzenkandidat Michael Schierack kommt auf 0,7 und Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) auf 2,1. Wäre bereits jetzt Landtagswahl und nicht erst am 14. September, so würde die SPD 32 Prozent erzielen (LINKE 25, CDU 24, Grünen 6, AfD 5, FDP 3, Piraten und NPD je 2 Prozent). Die LINKE liegt damit ein halbes Jahr vor dem Ende der ersten rot-roten Legislaturperiode in Brandenburg nur 2,2 Prozent hinter ihrem Landtagswahlergebnis von 2009. Nach den ersten fünf Jahren Rot-Rot in Berlin und in Mecklenburg-Vorpommern hatten die Genossen dort neun beziehungsweise acht Prozent eingebüßt. "Der Landesverband gehört mit dieser Zustimmung zu den Zugpferden der Bundespartei", sagte Christian Görke gegenüber "nd". "Das Wahlziel 25 Prozent plus X ist machbar."

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: