neues deutschland: Ex-Radprofi Jaksche: Dopingsarzt Fuentes kommt vielleicht mit Geldstrafe davon

Berlin (ots) - Am heutigen Montag tritt der deutsche Ex-Profi Jörg Jaksche in Madrid beim Prozess um den Dopingsskandal im Radsport in den Zeugenstand. Er gehörte zu den wenigen, die aus freien Stücken über ihre Beteiligung am 2006 aufgedeckten Dopingsystem aussagten. Jetzt ist er Zeuge der Anklage. Gegenüber der Tageszeitung "neues deutschland" (Montagausgabe) gab Jaksche exklusiv Auskunft über die mangelhafte Infrastruktur des Dopingarztes Eufemiano Fuentes, dessen übersteigertes Selbstbewusstsein und den Stand der Aufarbeitung der Dopingvergangenheit im Radsport. Er vermutet allerdings, dass dabei nicht viel herauskommt: »Fuentes kommt vielleicht mit einer Geldstrafe davon. Das ist dem egal.« Im Zusammenhang mit seinem Auftritt sprach Jaksche von »einer Art Muppet-Show«. Fuentes werde versuchen, ihn als unseriös hinzustellen.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion
 
Telefon: 030/2978-1715