Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: Lärmschutz zahlt sich aus - ein Kommentar von ARTUR VOM STEIN

Essen (ots) - Dass Lärm krank macht, ist beileibe keine neue Erkenntnis. Es gibt genügend seriöse Studien, die belegen, dass Lärm bei gesunden Menschen zu Gefäßfunktionsstörungen, erhöhtem Stresshormonspiegel und zu einer verminderten Schlafqualität mit drastischen Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System führt. Stichworte: Bluthochdruck und Herzinfarkt. All' das weiß man.

Und abgesehen von der erheblichen Einschränkung an Lebensqualität, die durch Krach verursacht wird, weiß man nun auch, was man schon immer ahnen musste. Auch die Kinder leiden. Eben weil der lärmgeplagte Nachwuchs offenbar nachweislich langsamer lernt als jene Kids, die nicht in der Nähe von Hauptverkehrsstraßen, Bahnlinien oder Flughäfen pauken müssen. Zusammengefasst: Die Gesellschaft zahlt einen hohen Preis für ihre Mobilität. Der volkswirtschaftliche Schaden, verursacht durch immense Krankheitskosten, ist hoch und kaum zu ermessen.

Natürlich wäre es jetzt völlig absurd, den wirtschaftlichen Nutzen von Flughäfen, Autobahnstrecken oder Bahnlinien zu kalkulieren oder sogar zu hinterfragen, nicht absurd ist es allerdings, die steigende Lärmbelästigung ernster zu nehmen als bisher. Die Behauptung, dass jede zusätzliche Straße, jede zusätzliche Bahnstrecke und vor allem jeder zusätzliche Flug neue Arbeitsplätze schafft, ist vor allem ein Totschlagargument und oft genug nicht nachweisbar. Und wem das alles noch nicht reicht: Das Thema Umweltverschmutzung durch Verkehr sei an dieser Stelle nur am Rande erwähnt.

Pressekontakt:

Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042616

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: